Archiv des Autors: Familie Schulz

Jahresveranstaltungen Frauen und Mütter

Neues wagen. Mit Dir.

 

Auch im Jahr 2018 hat die Schönstattbewegung Frauen und Mütter Paderborn einiges vorbereitet. Im Programm gibt es viele neue und bewährte Veranstaltungen. Der Flyer liegt ab sofort im Pater Kentenich Haus aus oder laden sie ihn einfach bequem HIER runter.

Kindersegnung in Paderborn-Benhausen

im Rahmen der Krippenfeier

Die Paderborner Schönstattfamilie lädt jedes Jahr im Rahmen der täglichen Krippenfeier von Weihnachten bis Dreikönige „Mit den Hirten an der Krippe“ zu einer Kindersegnung als Einzelsegnung in die Kapelle ein.

Auch in diesem Jahr war der Andrang zu der Segnung am „Tag der unschuldigen Kinder“ so groß, dass die Verantwortlichen gleich zweimal nacheinander die Feier anbieten mussten, damit die Kapelle alle kleinen und großen Besucher fassen konnte. Etwa 120 Personen, darunter viele kleine Kinder, auch im Kinderwagen, füllten die Kapelle mit ihrem „Gesang“.

Frau Klimmek hat diese Andacht über viele Jahre vorbereitet und geleitet. In diesem Jahr hat sie die Leitung der jüngeren Generation anvertraut. Sandra Kröger mit ihren Töchtern haben die Andacht geleitet und Texte vorgelesen. Herr Kröger hat seine Familie mit der Gitarre musikalisch begleitet. Bernadette Ahle und Elvira Wolff haben als Erfahrene der letzten Jahre mitgeholfen.

Der bischöfliche Kaplan Ulrich Liehr hat die Kinder ganz besonders hervorgehoben und die Wichtigkeit der Segnung erklärt. Die Geschichte war von einem kleinen Engel, der gerne zur Erde zum Jesuskind hinwollte und zuerst nicht durfte. Aber da der Engel so klein war, durfte es in die Krippe und das Jesuskind wärmen.

An Weihnachtsliedern werden jedes Jahr andere ausgesucht. Die Kinder bekamen auch in diesem Jahr jedes einen Stern mit dem MTA-Bild.

Domvikar Liehr mit seiner kräftigen Stimme hat alle herzlich ins Haus eingeladen und die Plätzchen angepriesen. Dieser Einladung des bischöflichen Kaplans konnten viele nicht widerstehen, so dass sie noch ins Haus gekommen sind zu Getränken, Plätzchen und netten Gesprächen.

Als Echo konnte man immer wieder hören, wie schön und anheimelnd die Atmosphäre in der Kapelle ist, wenn man sie in der Weihnachtszeit als „Bethlehem“ erlebt mit ihrer alten Krippe von 1890. Ein Besucherehepaar bewunderte die schöne Ausschmückung der Kapelle und gestand: „Wir kommen jedes Jahr in dieser Zeit eigens nach Benhausen, um das ‚Wunder der Weihnacht‘ möglichst intensiv zu erleben.“

Fotos Markus Wolff, Text dgb 2018

Candle-Light-Dinner für Ehepaare (PB)

Zeit für uns – Das Abenteuer der Ehe mit einem Candle-Light-Dinner feiern

Sie sind verheiratet und möchten sich
etwas Besonderes gönnen?
Dann schenken Sie sich gegenseitig einen Abend als Ehepaar und
feiern Sie das Abenteuer Ehe,
nehmen Sie sich Zeit zu Zweit,
schenken Sie sich eine kulinarische Liebeserklärung
genießen Sie in romantischer Atmosphäre ein 3-Gänge-Menü.

Das Candle-Light-Dinner möchte Ihre Beziehung als Ehepaar stärken. Zwischen den einzelnen Gängen werden kleine Impulse gegeben, die einladen als Ehepaar miteinander ins Gespräch zu kommen.

Am Freitag 16. Februar 2018 oder alternativ am Samstag 17. Februar 2018

Beginn: ab 17:30 Uhr Sektempfang
Ende: gegen 21:30 Uhr

Ort: Schönstattzentrum; Goldener Grund 55; 33100 Paderborn-Benhausen

Kosten: all inclusive pro Paar 65,-€

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann laden sie einfach HIER den Flyer zur Veranstaltung runter und melden sie sich bei Familie Busch an. Weitere Informationen erhalten sie im Flyer.

 

Pilgern vom Dom zur Schönstattkapelle

Der Sonntag zum Bündnistag ist ein Anlass sich auf den Weg zu machen. Wie in jedem Jahr möchten wir vom Paderborner Dom bis zu unserer Schönstattkapelle pilgern.

Aus diesem Grund eine herzliche Einladung:

Sonntag der 22. Oktober 2017

10 Uhr Hl. Messe im Dom mit anschließender Aussendung in der Krypta

Auf dem Weg wird es einzelne Stationen geben, aber auch Pause und Picknick. Bitte bringen sie hierfür ihre Versorgung mit. Den Abschluss bildet ein Dank in der Kapelle.

Um ca. 14:30 Uhr gibt es Gelegenheit für Kaffee und Kuchen.

Um ca. 15:30 Uhr wird es einen Vortrag zum Thema „An der Hand der Gottesmutter mit Josef Engling ein Netz der Liebe knüpfen von Heiligtum zu Heiligtum Cambrai (F) – Benhausen – Prositten (P) geben. Gehalten von Dr. Alicja Kostka (Schönstatt-Frauenbund).

 

Meditatives Wandern für SIE

Lebens- und Glaubensimpulse 2017

Es gibt noch weitere Termine für dieses Jahr: 09.09 zum Thema Vertrauen – Den Anker in Gottes Herz werfen und 12.11 Im Auge des Wirbelsturms – (M)ein Ruheort.

Was ist das meditative Wandern?

  • Wandern in der Natur
  • Durchatmen und Schweigen dürfen
  •  Austausch über die geistlichen Impulse auf dem Weg
  • singen, beten, hören
  • eine neue Sicht auf mein Leben gewinnen
  • Gott an meiner Seite wissen…

Start 10 Uhr, Ende gegen 15 Uhr.

 

 

 

Verpflegung und Kosten

  • Picknickverpflegung bitte selbst mitbringen
  • 10€ für Kaffee, Gebäck, Veranstaltungsgebühr

Ausgangspunkt ist das

Josef-Kentenich-Haus – Goldener Grund 55 – 33100 Paderborn-Benhausen

Weitere Informationen und Anmeldung entnehmen sie bitte dem FLYER.

 

 

 

Gertraud von Bullion auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe

 

Bei der diesjährigen Landesgartenschau in Bad Lippspringe vom 12.04. bis 15.10.2017 bietet der Schönstatt-Frauenbund im „GlaubensGarten“ Meditationen mit Texten von Gertraud von Bullion an. Sie war im Jahr 1921 Kurgast in Bad Lippspringe – nur wenige Kilometer vom Heiligtum in Benhausen entfernt.

Wen interessiert das heute noch? Und ob es interessiert! Das Besondere der diesjährigen Landesgartenschau in Bad Lippspringe bildet die Waldkulisse. In diesem Waldpark ging Gertraud von Bullion 1921 spazieren. Zwei Fotos zeigen sie dort mit anderen Patienten.

Gertraud von Bullion (ganz rechts) beim Spaziergang durch den Kurwald, 1921 (Foto: Schönstatt-Frauenbund)

Gertraud von Bullion war die erste Frau in Schönstatt und wurde in ihrer tiefen Bindung an den Gründer, Pater Josef Kentenich, zur Mitgründerin der Schönstätter Frauenbewegung. Von Bad Lippspringe aus fuhr sie zur ersten Frauentagung in Schönstatt. Nach ihrer Rückkehr mobilisierte und inspirierte sie die Frauen in vielen Briefen mit dem, was sie erfahren hatte.

Im Waldpark befindet sich der zur Landesgartenschau errichtete „GlaubensGarten“, in dem verschiedene Glaubensgemeinschaften Veranstaltungen für die Besucher anbieten. Am 28. Mai war dort Gertraud von Bullion in zwei Meditationen „präsent“, gestaltet von Mitgliedern des Schönstatt-Frauenbundes.

Betrachten des Gertraud-Fotos nach der Meditation (Foto: Magdalene Windoffer)

Gertraud liebte die Natur, in der sie den Schöpfergott und guten Vater entdeckte. Thema der Meditationen war: Der Baum – Sinnbild des Lebens: Wachsen – Blühen – Reifen – Frucht bringen – Vergehen. Diese Entwicklungsstufen finden wir in den Jahreszeiten und im menschlichen Leben. An Texten von Gertraud wurde aufgezeigt, wie sie in diesen Stufen Gott erlebte, der alles in seiner Hand hält und leitet.

Die Mitte war gestaltet mit blühenden Zweigen des Waldes und großen Baumscheiben, deren Jahresringe vom unterschiedlichen Wachsen erzählen. Eine Teilnehmerin es sprach so aus: Eine so schön gestaltete Mitte habe ich hier noch nicht erlebt.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ließen sich in dieser prächtigen Waldkulisse davon tief ansprechen. Die Meditation gefiel einem Teilnehmer so gut, dass er am Spätnachmittag ein zweites Mal erschien. Die vorgetragenen Gedanken hätten ihn den ganzen Tag begleitet; er wolle sie noch einmal in sich aufnehmen. Zum Abschied gab es für jeden eine kleine Baumscheibe mit einem anhängenden Foto Gertrauds und ihrem Wort aus der Meditation: „Herr, lass auch meine Seele übersät sein mit Blüten, die die Liebe hervorbringt…“

Gestaltete Mitte bei der Meditation (Foto: Magadalene Windoffer)

Die nächsten Termine dieser Meditation: Dienstag, 15. August und 13. September um 12 Uhr mit dem Angebot, anschließend einen Kräuterstrauß zu binden.

Herzliche Einladung zum Besuch des GlaubensGartens auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe.

 

Pfingstgebet

Die Schönstatt-Gemeinschaft lädt ein zum Gebet

Die Schönstatt-Bewegung lädt ihre Mitglieder und Freunde dazu ein, die Pfingstvigil, neun Tage vor dem Pfingstfest (2017 vom 26. Mai bis 3. Juni), zu einer besonderen Zeit der Miteinander-Betens zu machen.

Ab Freitag den 26. Mai wird das Pfingstgebet im Heiligtum des Liebesbundes für Europa in Paderborn Benhausen täglich um 18 Uhr gebetet.

 

weitere Informationen erhalten sie unter: Pfingstgebet Informationen

Die Novene können sie als PDF hier herunterladen: Pfingstnovene

Tag der Frau in Paderborn

Ein buntes Angebot

In diesem Jahr lädt die Schönstattbewegung Frauen und Mütter zum Tag der Frau ein. Unter dem Thema Lebenskunst der Leichtigkeit erwartet die Frauen ein vielfältiges Angebot mit Vortrag durch  Marienschwester Caja Bernhard, ein Alternativprogramm vom Meditativen Wandern bis zu Leichtigkeit durch entspannende Atmung. Weitere Informationen können sie hier dem Flyer entnehmen (Flyer herunterladen) oder auf der Homepage nachlesen, sowie weitere Termine entnehmen (Homepage Link).

Wann?  24. Juni 2017
  von 10 – 16 Uhr
Wo? Schönstattzentrum Paderborn-Benhausen
  Goldener Grund 55, 33100 Paderborn
Kosten? inkl. Mittagessen, Kaffee, Tagungsgebühr: 25€
Anmeldung bei:
Bernadette Ahle Tel.: 05293/8243  oder Mail: e.b.ahle@t-online.de
oder
Sandra Kröger Tel.: 05293/930490  oder Mail: sandra.kroger76@gmail.com